Political Correctness

19. Februar 2014

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, werte Agender, Androgyne, Bigender, Cisgender, Dragqueens (bzw. -kings), FTMs, FTNs, Gender Fluids, Genderqueers, Intersexuelle, MTFs, MTNs, Neutrois, Non-Binaries, Pangender, Transmaskuline, Transsexuelle, Transvestiten, Two-Spirits, Zero-Gender und/oder Sonstige,

wir bitten Sie, im unternehmensweiten Mund- und Schriftverkehr ab kommenden Montag ausschließlich die neutrale und politisch korrekte Begrüßung „Hallo“ zu verwenden! Dies hat das Steering Board des Projekts „Anredeformen für integrierende Gleichstellung“ (AffiG) in seiner heutigen Abschlusssitzung festgelegt.

Was Sie hingegen in Ihrer Freizeit auf Facebook machen, ist Ihre Sache…
.

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit!
Einen erfolgreichen Arbeitstag wünscht

Uschi Blamayer
– Leiter Unternehmenskommunikation –

P.S.: Die Damentoiletten werden in nächsten Tagen stundenweise gesperrt. Grund dafür ist der Einbau von Pissoirs. Hygieneeimer für die Herrenklos folgen asap.

P.P.S.: Uns hätten Sie bereits für 10 Millionen Dollar haben können, Herr Zuckerberg…

3 Kommentare zu „Political Correctness“

  1. Dworschak sagt:

    Mehr (Ge)schlecht als recht…

  2. Ich sagt:

    Wieso sollte jemand Geld für uns ausgeben? Wir sammeln unsere Kundendaten doch noch auf antiken Karteikarten…

  3. Uschi Blamayer sagt:

    Eben. In der aktuellen Diskussion um die Themen Internet-Sicherheit und Datenschutz ist das ein unschlagbares Argument!

Kommentar zu Uschi Blamayer abgeben




fünf + = 7

© 2009-2018 | Schmoltke.com - Bürofrust & Urlaubslust